la première newsletter

Bonjour, ceci est la première newsletter de la Forêt de Hambach.
Elle est exceptionnellement publiée sur le blog, pour que tu puisses décider si tu souhaites t’abonner aux bulletins futurs. Elle est un peu plus longue, car elle couvre une période plus longue que prévu initialement. Nous espérons que vous apprécierez la lecture. Des commentaires, suggestions ou questions ? Communiquez-les !
En ce moment, une traduction n’est pas prévue.

Cordialement, le groupe de bulletin d‘information

###### INHALTSVERZEICHNIS #######

  1. Was in letzter Zeit los war
  2. Repressionen
  3. Was in nächster Zeit geplant ist
  4. Termine

###### WAS IN LETZTER ZEIT LOS WAR ######

****** März/ April: Leise Eroberung ******
Im März und April gingen Menschen zur „Leisen Eroberung“ im Wald spazieren, einen täglichen stillen Spaziergang mit Meditation und kreativem Austausch, dem sich anschließen konnte, wer das Bedürfnis hat, etwas für den Hambacher Forst zu tun. Initiiert wurde er, um dem Baulärm und der hohen Polizeipräsenz etwas entgegenzusetzen. Hier findet sich ein Tagebuch zu dieser Aktion: http://wortkulturen.de/tagebuch-zur-aktion-leise-eroberung/ Vielleicht inspiriert dies ja den ein oder die andere, eine eigene leise Eroberung im Forst zu machen. ;-)

****** April: Die Wiese als Waffenfreie Zone ******
Der Eigentümer hat die Wiese zu einer Waffenfreien Zone erklärt. Waffen auf der Wiese könnten dazu führen, dass ihr (sowieso im rechtlichen Graubereich liegender) Status als Versammlung in Frage gestellt wird.

****** April: Kabelbrand ****
Am Rande des Braunkohletagebaus Hambach wurde ein größerer Kabelbrand gelegt, welcher den Tagebau für mehrere Stunden zum still stehen brachte. Hier findet sich die Aktionserklärung der Kleingruppe: https://chronik.blackblogs.org/?p=3324 und ein Statement dazu, warum sich eine Person freut, wenn RWEs Kabel brennen: http://hambacherforst.blogsport.de/2016/05/11/sabotage-gegen-klimakiller/

****** Mai: Mitmach-Aktion „GesichtGegenBraunkohle ******
Menschen, die gegen Braunkohle sind, konnten ihr Foto mit einem persönlichen Statement dazu, warum auch sie zum Braunkohlewiderstand gehören, einschicken. Diese Aktion zeigte und zeigt die Vielfältigkeit des Braunkohlewiderstands. Weitere Fotos sind willkommen: http://wortkulturen.de/gesichtgegenbraunkohle/

****** Juni: Kunst- und Kulturfestival ******
Schon zum zweiten Mal fand auf der Wiese ein Kunst- und Kulturfestival statt.

****** Juni: Resolution der Dürener Parteien ******
Am 23.06. veröffentlichten alle (!) Dürener Parteien ein Resolution mit dem Titel „Ein klares Ja zu öffentlicher Sicherheit und Ordnung – jederzeit, an jedem Ort!“. Diese diffamiert und kriminalisiert die Hambacher Forst Besetzung aufs schärfste, aber lässt dabei den Grund der Besetzung völlig außer acht. Zum Glück hat sich ein Unterstützer die Mühe gemacht einen neuen Entwurf zu schreiben: http://hambacherforst.blogsport.de/2016/07/02/aenderungsvorschlag/

****** Juli: GruppenBildungsTreffen ******
Anfang Juli fand auf der Wiesenbesetzung ein internes Gruppenbildungstreffen, kurz GruBiT, statt. Zehn Tage lang gab es spannende Workshops zu Kommunikation, Strukturen und (emotionaler) Gesundheit. Einen kurzen Bericht vom GruBiT findet ihr auf dem Blog: http://hambacherforst.blogsport.de/2016/07/22/bericht-vom-gruppenbildungstreffen-2/

****** Juli: Hochsitz in Brand und Vandalismus an PKW ******
In der Nähe der Wiese brannte ein Hochsitz. Zum Glück hatte es am Tag vorher geregnet und die gerufene Feuerwehr löschte den Hochsitz bald, so dass dieses nicht auf den Wald übergreifen konnte. Kurz vorher wurde das Auto einer Wiesenbewohner*in, welches sie in Morschenisch hatte stehen lassen, bis zum Totalschaden zertrümmert. Es gibt Vermutungen zu den Hintergründen beider Taten. Schaut einfach auf der Wiese vorbei und fragt herum oder werft einen Blick auf die Infowand in der Küche.

****** Juli: Medialer Rückblick******
Hier findet ihr eine Übersicht der Presseartikel, die im Juli zur Besetzung erschienen sind. An der kritisch bis polemischen Berichterstattung über die Waldbesetzung ist gut erkennbar wie eng RWE mit den regionalen Medien verbandelt ist: http://hambacherforst.blogsport.de/2016/07/29/rueckblick-aus-der-medien-welt/

****** EinBlick in die Baumhäuser ******
Wer schon immer mal einen Blick in die Baumhäuser werfen wollte kann dies jetzt auf unserem Blog tun. Es gibt Fotos von Aquarium, Beechtown und Chillum und weitere Fotos.

####### REPRESSION #######

Seit der Großrazzia und den Baumhausräumungen im April war die Zeit auf der Wiesenbesetzung recht entspannt. Securities und Polizei patrouillieren zwar noch regelmäßig in der Nähe der Wiese, aber bis auf einen Vorfall am Karottenfeld (http://hambacherforst.blogsport.de/2016/07/17/ringelpiez-im-karottenfeld/) war es in letzter Zeit ruhig. Es ist damit zu rechnen, dass sich dies spätestens zu Beginn der Rodungssaison wieder ändern wird.

****** Überwachung ******
Geahnt haben wir es ja schon länger, aber jetzt wurde der WAA ein Beschluss des Amtsgericht Aachen zugeschickt, der es offiziell machte. Dieses genehmigte die „längerfristige Überwachung“ der Wiese und WAA „einschließlich der Herstellung von Lichtbildern und Bildaufzeichnungen sowie der Verwendung für Observationszwecke bestimmter technischer Mittel gemäß §§ 100h, Abs. 1, 163f StPO“. Der Anfang der Genehmigung ist nicht klar aus dem Papier ersichtlich, vermutet wird der 08.03.2016 nach der Razzia, Ende der Genehmigung war der 08.06.2016. Eine Verlängerung der Genehmigung ist nicht auszuschließen.

***** 01.07. – Berufungsverhandlung gegen Basti *****
Das Verfahren gegen Basti ist am 01.07. nach mehrstündiger Verhandlung eingestellt worden. Er verzichtete auf Entschädigung für die zu Unrecht abgesessenen Hafttage und ist nun ohne Auflagen frei. Einen Bericht des Prozesses findet ihr hier: http://hambacherforst.blogsport.de/2016/06/28/berufungsverhandlung-01-07-16-in-aachen-2/

***** Gefangene *****
Nach knapp 2 Monaten Gefängnis durften wir Clumsy wieder auf der Wiese begrüßen. Er wurde am 12.Juli aus der Untersuchungs-Haft entlassen. Einen Bericht zum Prozess findet ihr hier: http://hambacherforst.blogsport.de/2016/07/20/clumsy-ist-frei/
In Norwegen saß E* von der Band Cistem Failure für 30 Tage in Haft. Er saß in Haft, weil er einer homophoben, transfeindlichen und sexistischen Politikerin eine Torte verpasst hat, weil diese es gewagt hatte, beim CSD in der ersten Reihe zu laufen.
Immer noch in Haft ist Tur*tel. Er wird vermutlich 2 Jahre lang im Gefängnis bleiben müssen und freut sich daher umso mehr über Briefe. Beachtet bitte, dass er sehr strikte Briefkontrollen hat und lest euch vorher auf dem ABC-Blog durch, welche Briefe durchgelassen werden: https://abcrhineland.blackblogs.org/2016/06/14/briefe-an-turtle/
Auf dem ABC-Blog werden zudem regelmäßig Briefe und Gedichte von Gefangenen veröffentlicht. Es lohnt sich also mal einen Blick auf diese Seite zu werfen.

****** Anti-Anti-Braunkohlebewegung ******
Seit geraumer Zeit formen sich verschiedene Anti-Anti-Braunkohlebewegungen im Ruhrgebiet. Vorreiter war hierbei die Facebook-Seite „Für Braunkohle und Arbeit, gegen Ökoterrorismus“. Auch schön anzusehen ist die Seite www.unser-revier-unsere-zukunft.de, welche mit Zitaten glänzt wie „Das rheinische Revier und seine Menschen sollen der Lobby der Widerstandskonzerne und aggressiver Umweltverbände nicht wehr- und wortlos gegenüber stehen.“, „Vorurteile haben sich verfestigt und viele Medien sind zu einer ehrlichen Berichterstattung nicht mehr bereit. […]
Das in vielen Fällen von außen geprägte negative Meinungsbild über einzelne Tätigkeiten oder die Region insgesamt sowie der Protesttourismus sind verwirrend und lenken von den eigentlichen Aufgaben ab.“ und „Die erneuerbaren Energien brauchen Partner, einer ist die Braunkohle. Der Gegensatz zwischen Braunkohle und erneuerbaren Energien ist künstlich.“ Neuester Höhepunkt dieser Diffamierungen ist die Kampagne „Schnauze voll von Gewalt durch Ökoaktivisten“ (zunächst unter dem Logo von ver.di und der IG BCE). Ganz im Sinne der Gewaltlosigkeit vertrieben diese eine T-Shirt mit dem Slogan „Schnauze voll“ auf dem eine bluttriefende Hand das Wort „Klimacamp“ zerquetschte. Mehr Informationen dazu und eine Analyse der Situation finden sich auf dem Wortkulturen-Blog: http://wortkulturen.de/wir-haben-die-schnauze-voll/

****** Der rechtliche Status der Wiese ******
Der Eigentümer der Wiese, Kurt Claßen, hat schon seit Beginn der Wiesenbesetzung mit rechtlichen Schwierigkeiten zu kämpfen. Bei der Razzia entdeckte die Polizei einen Tunnel unter einer Hütte – das Gericht forderte eine komplette Verfüllung mit Beton, da der Tunnel kleine Kinder gefährden könnte. Daraufhin beauftragte Kurt einen Handwerker den Tunnel mit einer Holzplatte abzuschließen. Dies wurde vom Richter als eine Art „Verfüllung“ anerkannt. (http://hambacherforst.blogsport.de/2016/06/17/kreis-dueren-knickt-ein-blockadetunnel-bleibt/). Anfang Mai besuchte ein Richter die Wiesenbesetzung und begutachtete die Bauten. Ursprungs dieses Verfahrens ist eine Ordnungsverfügung des Kreises Düren, der zu Folge sämtliche DAMALS auf der Wiese vorhandenen Bauten geräumt werden sollten. Fazit des Wieseneigentümers zum Besuch „Der Richter neigte zu der Feststellung, dass von den ursprünglich 19 baulichen Anlagen auf der Wiese nur noch 4 (Alt-) Objekte vorhanden sind, die nach der Ordnungsverfügung des Kreises Düren beseitigt werden sollen. Alle sonstigen Wohnwagen, Fahrzeuge, Holzhütten und sonstige baulichen Anlagen, bleiben daher selbst dann bestehen, wenn der Kreis Düren im Verfahren obsiegen sollte.“ Hier ein Bericht vom Richterbesuch: http://hambacherforst.blogsport.de/2016/05/30/nichtoeffentlicher-richterbesuch-auf-der-wiesenbesetzung/ Im Juni gab es dann noch ein Kaufangebot von RWE, welches von Kurt rigoros abgelehnt wurde: (http://hambacherforst.blogsport.de/2016/06/19/kaufangebot-fuer-die-wiese-abgelehnt/).

###### WAS IN NÄCHSTER ZEIT GEPLANT IST ######

****** Mailverschlüsselung einrichten ******
Richtet euch, wenn möglich, die Mailverschlüsselung gpg/ pgp ein und schickt uns bitte eure öffentlichen Schlüssel. Diverse Anleitungen dafür gibt es im Internet und es erleichtert die Kommunikation. Denn es gibt immer wieder mal Diskussionen oder Informationen, die wir nur verschlüsselt weitergeben werden. Eine einfache Anleitung gibt es hier http://antirrr.blogsport.de/kontakt/gpg-schluessel/

****** Vorbereitung des Skillsharing-Camps ******
Der Termin fürs nächste Skillsharing-Camp steht fest und wir haben mit den Vorbereitungen begonnen. Dieses Mal wird es unter dem Motto „Action-Skillsharing meets Sustainable Activism“ stehen, wobei mit „sustainable“ gemeint ist wie Menschen längerfristig politisch aktiv bleiben können ohne daran kaputt zu gehen. Die Orga-Gruppe ist noch recht klein und freut sich über jedwede Hilfe, einfach eine Mail an „hambacherforst@riseup.net“. Zudem wollen wir einen Teil des Programms länger im Voraus planen. Also sagt gerne frühzeitig Bescheid, wenn ihr Workshops anbieten mögt oder interessante Referent*innen kennt, die wir unbedingt einladen sollten.
Um euch schon mal den Mund ein wenig wässrig zu machen hier eine Übersicht des Programms, das schon fest zugesagt wurde: Konzert mit David Rovics, Lesung mit Rehzi Mahlzahn „Dabei geblieben“, Klettertheorie: Knotenkunde, Materialkunde und Sturztheorie, Umgang mit Securities und Bullen, Vortrag zu Anti-Repressionsarbeit, Grundlagen anarchistischen Denkens und Handelns, Diskussion: Aktivist_in? Ja, das war ich auch mal… früher, diese wilden zwei drei Jahre, Sexismus und Hierarchien in Gruppen, Rechtsgrundlagen mit dem Anwalt Christian Mertens, Kritische männlich*keiten, (Sexueller) Konsens, Positive Politerfahrungen und Mut machen, DIY Dildos selber basteln, Vortrag: Verhütung und STI’s, Polyamorie und Eifersucht, Vortrag „Thesen zu System Change not Climate Change – But how?“, Entspannungs-Übungen aus der Wildnispädagogik, Unterstützung von Inhaftierten, Knastvorbereitung für zukünftige Haftis, Clowning, Konfliktlösung, Aktionsfotographie….

****** Flyer, Plakate und Aufkleber ******
Wir sind wieder fleißig am Flyer, Plakate und Aufkleber designen und drucken. Erstmalig erhältlich werden diese auf dem Klimacamp sein, aber auch eine Bestellung per Post ist möglich.

****** Vorbereitung auf die Rodungssaison ******
Wie jedes Jahr bereiten wir uns auf die Rodungssaison vor. Kommt am besten direkt auf der Wiese vorbei, um an den diesjährigen Vorbereitungen teil zu haben. Besonders einige der Gebäude und Baumhäuser freuen sich darauf winterfest gemacht zu werden.

****** Es geht weiter mit dem GruppenBildungsTreffen ******
Wir möchten versuchen ein wenig von der GruBiT-Atmosphäre in den Alltag zu holen. Deshalb soll es während der Rodungssaison immer mal wieder GruBiT-Wochenenden geben bei denen wir Referent*innen und Mediator*innen einladen und uns mit akuten, internen Themen beschäftigen werden.

****** Hambi-Wiki ******
Im Stile von Wikipedia wurde in den letzten Wochen ein Hambacher Forst-Wiki eingerichtet. Dieses soll einen kompakten und geordneten Überblick zu allem was mit der Waldbesetzung zu tun hat geben. Momentan ist es noch recht leer, aber alle – die etwas über die Widerstands-Geschichte der letzten Jahre wissen und solidarisch mit dem Forst sind – sind herzlich dazu eingeladen mit zu schreiben und das Wiki mit Inhalten und Leben zu füllen. Bei weiteren Fragen zum Wiki könnt ihr euch an Rolf wenden: rolf@energie-wende-hammer.de

****** Der Braunkohletourist ******
Toddes Arbeit am Film „Der Braunkohletourist“ (Trailer) geht weiter. Premiere ist am 22.08. auf dem Klimacamp. Wir sind gespannt!

####### TERMINE ######

  • 19.-29. August: Klima-Camp & Degrowth Sommerschule
  • 20. August: Demonstration von Borschemich ab 14:30 Uhr zum Straßenfest in Keyenberg ab 16:30 Uhr
  • 22. August: Premiere des Filmes „Der Braunkohletourist“ (Trailer) auf dem Klimacamp
  • Nachhaltige Aktivismus-Seminar 22.09.-02.10.
  • Skillsharing Camp 24.09.-07.10.2016
  • Monatliche Waldspaziergänge mit Michael Zobel: 23.08., 20.09 und 18.10. Michael bittet um Anmeldung bei info@zobel-natur.de oder 0171 850 83 21.
  • Prozess gegen Kletteraktivisti am 16.11.

0 Réponses à „la première newsletter“


  1. Pas de commentaires

Laisser une réponse

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs − = eins